Open Water Swimming - Mirjam Schall - Bodenseequerung

„Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum!“ – diese Worte von Walt Disney hat sich Mim – richtig Mirjam Schall – zum Lebensmotto gemacht! Die Extremschwimmerin aus Schwabach in Franken zeigt ziemlich beeindruckend, was sie damit meint. Ihr Traum für dieses Jahr ist es, als erste Frau die Dreiländerquerung des Bodensees in Angriff zu nehmen. Als Zeitfenster hast sie den 27. Juli bis zum 02. August 2014 geplant.

Mim meisterte schon viele persönliche und auch gesundheitliche Krisen – sie hat das seltene „Ehlers-Danlos-Syndrom“ – und hat dabei gemerkt, dass Hinfallen durch Liegenbleiben nicht besser wird. Negative Gedanken, die sie nur runterziehen, sind für Mim seither keine Option. Ihr Weg zu ihrer positiven Lebenseinstellung führt vor allem über den Sport. Das Schwimmen macht sie stark und hält die Krankheit in Schach. Die Frau ist Motivation pur und ein absolutes Vorbild für alle, nie aufzugeben. Mim sagt: „Wer kämpft, kann verlieren – doch wer nicht kämpft, hat bereits verloren“.

Und weil der Mensch Ziele braucht, hat sie sich für dieses Jahr den Bodensee vorgenommen. Die Bodenseequerungen gehören zu den bedeutendsten Langstrecken-Schwimmevents in Deutschland und werden von Aqua Sphere unterstützt. Mirjam Schall ist die erste von zwei Frauen, die sich dieses Jahr dafür angemeldet haben. Bei der Dreiländerquerung schwimmt man von Lindau (D) nach Rorschach (CH) und von dort aus geht es ohne Unterbrechung weiter nach Bregenz (A).

Die gesamte Strecke ist ca. 38 km lang. Wichtigste Voraussetzung dafür ist absolute körperliche Fitness. Auf was sich die Schwimmerinnen dabei aber wirklich einlassen, ist noch vollkommen unklar. So führt diese Querung mitunter unmittelbar am Rheinzufluss vorbei. Wie dieser beim Schwimmen wirkt, oder ob das überhaupt nicht ins Gewicht fällt, werden wir spätestens Anfang August wissen. Wir wünschen dir viel Glück, Mim!

Links zum Event: http://www.bodenseequerung.de/, https://www.facebook.com/Bodenseequerung