Triathlon - Faris al Sultan - in Aktion 9

Was für ein Jahr. Ein Deutscher gewinnt beim Ironman auf Hawaii, ein anderer Deutscher geht in Triathlon-Rente. Letzterem, nämlich Faris al Sultan, haben wir vor einiger Zeit ein paar Worte zum Thema „Mein erstes Mal…Triathlon“ entlockt.

Faris, wann hast du mit deinem Sport begonnen?
1996 Kurzdistanz Karlsfeld , Leistungssport Herbst 1992 Schwimmen; erster Marathon 1994

Wie bist du zu deinem Sport gekommen, über welche andere Sportart bist du dazu gekommen?
Zuerst Schwimmen, dann bin ich zusätzlich gelaufen.

Was war die Initialzündung? Hattest du ein Vorbild, einen Grund?
Für Triathlon war es Thomas Hellriegel und seine Leistungen auf Hawaii

Wieviel Zeit ist vergangen, ehe du richtig infiziert warst?
Praktisch keine, ich bin meist nicht sofort gut bei Dingen die ich anpacke aber ziemlich ausdauernd – das ist mein Talent.

Wie oft wolltest du alles hin schmeißen?
2008 war ich in einer ernsten Krise, trotz Siegen beim IM Malaysia und beim 70.3 in Wiesbaden, erst 2009 ging es wieder aufwärts.

Was liebst du am meisten an deinem Sport?
Die Kombination drei Sportarten mit ihrem unterschiedlichen Anforderungsprofil zu verbinden und kein Supertalent in einer sein zu müssen um Erfolg zu haben.
Auch die Tatsache dass man mit Training bei uns sehr weit kommt, also Arbeit sich auszahlt gefällt mir.

Was empfiehlst du Neugierigen, die es auch einmal probieren wollen?
Mit Freude an die Sache heranzugehen, dankbar dafür zu sein, den eigenen Körper zu spüren und dessen Leistungsfähigkeit zu erleben und zu verbessern.

Was willst du noch dazu sagen…
Viel Spaß