Christine Kabitzke SUP-Yoga

In der letzten Einheit zeigt Christine wieder Schritt für Schritt den Abschluss der SUP Yoga Stunde. Auch hier bietet sie wieder Alternativen für jeden individuellen Stand des Könnens an. Es geht darum, mit neuer Energie, erholt und entspannt in den Alltag zurück zu kehren…

Purvotthasana – Schiefe Ebene

Bei der schiefen Ebene werden Rücken, Gesäß, Arme und Schultern gekräftigt. Zusätzlich wird die Vorderseite des Körpers, insbesondere Brustkorb, Becken und die Oberschenkelvorderseite gedehnt. Durch die Rückführung des Kopfes in den Nacken wird das Herz-Kreislaufsystem aktiviert.

Alternative zur schiefen Ebene:

Christine Kabitzke SUP-Yoga
Der umgedrehte Tisch – einfacher, da die Belastung vom Becken weg ist.

Navasana, die Bootshaltung

Christine Kabitzke SUP-Yoga
Letzter Stress wird abgebaut, Ausdauer und Kraft aufgebaut.

Setu Bandhasana – Schulterbrücke einfach

Christine Kabitzke SUP-Yoga

Setu Bandhasana – Schulterbrücke mit gestrecktem Bein

Christine Kabitzke SUP-Yoga

Durch die leichte Rückwärtsbeugung dehnt die Schulterbrücke die Atemmuskulatur, öffnet dein Herz, Brustkorb und Lunge und hilft den gesamten Brustraum zu weiten. Diese Yoga-Übung bringt Frische bei Lethargie und Müdigkeit. Es werden vor allem das erste Chakra und das vierte Chakra angesprochen.

Vorbereitung: Urdhva Dhanurasana

Christine Kabitzke SUP-Yoga Christine Kabitzke SUP-Yoga

Eine Haltung scheinbar für alle Zipperlein, die jeder von uns kennt. Der Bogen tonisiert, verjüngt und kräftigt die gesamte Wirbelsäule. Er kräftigt die Arme und Beine, macht den Körper beweglich, verleiht Lebendigkeit und Energie. Durch die starke Brustöffnung schafft er Heiterkeit und Leichtigkeit, lindert mentale und körperliche Gefühle von Schwere. Die Hebung der Beckenorgane baut Fett an der Taille ab, fördert die Durchblutung des gesamten Körpers und tonisiert letztendlich auch die Drüsen. Kurz um, der Bogen ist ein wahrer Alleskönner unter den Asanas.

Christine Kabitzke SUP-Yoga
Am Anfang kann auch geübt werden ohne in den ganzen Kopfstand zu kommen.

Der krönende Abschluss (nur wer sich traut)
Shirshasana – Kopfstand

Christine Kabitzke SUP-Yoga

Balasana

Christine Kabitzke SUP-Yoga

Shavasana – die Endentspannung

Christine Kabitzke SUP-Yoga

Shavasana befreit dich von körperlicher und mentaler Anspannung, entspannt deinen Körper, entlastet den Rücken, stärkt das Immunsystem und steigert die Heilkraft des Körpers. Besonders Becken, Wirbelsäule und Schultern werden gelöst.
Auf dem Brett ein tolles Erlebnis, da du die Sonne auf deinem Körper spürst und die sanften Wellenbewegungen des Brettes deinen Körper in eine wunderbare Ruhe bringt.