Quick facts – Barbara Bauer, SUP Yoga

Barbara_Bauer_Portrait

SUP Yoga Barbara Bauer

Name: Barbara Bauer
Geburtstag: 07.05.1980
Homebase: München
größter Erfolg: Kopfstand auf dem SUP Brett
Sportdebüt: Erster SUP Kontakt vor zwei Jahren, erste SUP Yoga Erfahrung letztes Jahr
Tage in/auf dem Wasser: Im Sommer 3x pro Woche
Lieblingsessen/-getränk: Spinatpfannkuchen mit rosa Pfeffer und Ziegenkäse/ Mango Lassi
Lieblingsmusik: Angus & Julia Stone, Arcarde Fire, ZAZ
Größte Panne: … hatte ich mit meinem VW-Bus
Hot-Spot: Chiemsee
Ausgleichssport: Mountainbiken, Yoga und Meditation auf der Matte, Bergwandern, Schwimmen
Sportliches Vorbild: Bharat Shetty, Yogalehrer in Mysore/Indien
Lebensmotto: Nimm´s Leben leicht, alles andre ist zu schwer

5 Dinge, die dich glücklich machen:

  • SUP Yoga
  • mein Hund Lilli
  • kreativ sein
  • gute Freunde
  • mein Freund

5 Gründe, die deine Sportart einzigartig machen:

  • Es werden alle Sinne angesprochen
  • Naturverbundenheit
  • Mentales und Ganzkörpertraining in einem
  • Schnelle Erfolgserlebnisse
  • Macht alleine und in der Gruppe Spaß (es können auch Partnerübungen auf dem Brett gemacht werden)

5 Orte, an denen du gern trainieren würdest:

  • Malta
  • Südwest Kap Neuseeland
  • die Donau entlang von Wien nach… Linz?
  • Oahu
  • Andamanen

Quick facts – Mirjam Schall, OWS

Mirjam Schall, Fehmarnbeltquerung, Aqua Sphere, Open Water Swimming

Open Water Swimmerin Mirjam Schall

Name: Mirjam Schall
Nickname: Mim
Geburtstag: 13.04.77
Homebase: Schwabach
größter Erfolg: Mehrere vordere Plätze auf div. 12 und 24-Std-Schwimmen
Viele Jahre Gardetanz im Rother Carneval Verein
Sportdebüt: Mit drei Jahren Leichtathletik
Tage in/auf dem Wasser: Derzeit ist mein Wochenvolumen bei etwa 50-60 km pro Woche im Wasser, Tendenz steigend
Lieblingsessen/-getränk: Kekse – ich liebe Kekse. Und als Getränk ganz klar: Kaffee. Aber auch gern mal ein Erdinger Alkoholfrei. Zu einem guten Glas Wein sag‘ ich auch nicht Nein
Lieblingsmusik: Queen – aber ich hör fast alles – sowohl über als auch unter Wasser
Größte Panne: Ich hab mir letztes Jahr beim Challenge Roth einen Finger gebrochen beim Schwimmen, hab einen Beinschlag abbekommen – wer mich kennt weiß, welche Ironie dahinter steckt. Denn mein Beinschlag ist bekannt 😉
Hot-Spot: Seen, bei 24-Std.-Schwimmen
Ausgleichssport: Radfahren, Laufen
Sportliches Vorbild: Christof Wandratsch, Bruno Baumgartner,
Hamza Bakircioglu
Lebensmotto: Träume nicht dein Leben – Lebe deine Träume

5 Dinge, die dich glücklich machen:

Meine Tochter – sie ist mein ganzer Stolz – und sie unterstützt mich bei jedem meiner Ziele!!
Sei es als Trainingspartner, Motivator oder Schleifer der mich nicht aus dem Becken lässt

5 Gründe, die deine Sportart einzigartig machen:

  • Unendlich viele Trainingsmöglichkeiten,
  • Für jedes Alter und jedes Leistungsniveau (in den Distanzen gibt es Wettkämpfe von 1-100km)
  • Eins sein mit dem Element Wasser und sich völlig frei fühlen

5 Orte, an denen du gern trainieren würdest:

  • Großer und kleiner Rothsee
  • Freizeit Bad Roth
  • Freibad Schwabach
  • im Winter sämtlich Bäder meiner Umgebung

Quick facts – Christof Wandratsch, OWS

Christof Wandratsch - Portrait 4

Open Water Swimmer Christof Wandratsch

Name: Christof Wandratsch
Nickname: Wandi
Geburtstag: 20.12.1966
Homebase: Haiming
größter Erfolg: 1989 6-Tage-Weltmeister 180km
1991, 1995 Europameister 25km
2013 Erster Mensch Bodenseedurchquerung 67km in 20:41:25h
2014 Weltmeister Open Water Ice Swimming 450m
Sportdebüt: 1974 4. Platz 50m Brust 1:11,1 min.
Tage in/auf dem Wasser: 7 Tage pro Woche
Lieblingsessen/-getränk: Weizen
Lieblingsmusik: Rock
Größte Panne: Bisher bin ich von großen Pannen verschont geblieben
Hot-Spot: Hotel Kalura (Cefalu)
Ausgleichssport: Kanu, Skiroller, Laufen, Skitouren, Rollerski
Sportliches Vorbild: Markus Wasmeier
Lebensmotto: Nichts ist unmöglich

5 Dinge, die dich glücklich machen:

  • Gesundheit
  • erfolgreicher Wettkampf
  • Sonne
  • klares Wasser
  • andere vom Schwimmen begeistern

5 Gründe, die deine Sportart einzigartig machen:

  • Verbundenheit mit der Natur
  • Austoben im Wasser
  • Wasser trägt,  egal, wie viele Kilos man hat

5 Orte, an denen du gern trainieren würdest:

Wunschlos glücklich, da ich im Hotel Kalura (Cefalu) oft trainiere und wir in Bayern sehr viele schöne Seen haben, wo das Training Spaß macht.

Quick facts – Mareen Hufe, Triathlon

Triathlon - Mareen Hufe - Swim AU in Aqua Sphere

Triathletin Mareen Hufe

Name: Mareen Hufe
Geburtstag: 26.04.1978
Homebase: Wesel
größter Erfolg: Als Amateur – 2011 Weltmeisterin AK 30 Hawaii;
als Profi – 2013 2. beim Ironman in
Western Australia
Sportdebüt: 2007 erster Triathlon
Tage in/auf dem Wasser: 4 – 5 die Woche
Lieblingsessen/-getränk: Salat, Steak, Milchkaffee
Lieblingsmusik: Querbeet
Größte Panne: 20013 Hawaii – zwei Pannen auf dem Rad
Hot-Spot: Hawaii
Ausgleichssport: Ski, Langlauf, Wandern aber leider wenig Zeit
Sportliches Vorbild: nein
Lebensmotto: Dreams come true if you do!

5 Dinge, die dich glücklich machen:

  • Bewegung in der Natur
  • mit Freunden treffen
  • Reisen
  • Neues entdecken
  • Herausforderungen meistern

5 Gründe, die deine Sportart einzigartig machen:

  • Verbundenheit mit der Natur
  • Abwechslung
  • Lifestyle
  • Leidenschaft
  • Ganzheitliches Training

5 Orte, an denen du gern trainieren würdest: Überall wo es schön ist und die Sonne scheint:

  • Zuhause in Wesel
  • Kanaren
  • Mallorca
  • Italien
  • Südafrika
  • Australien

Quick facts – Faris Al Sultan, Triathlon

Triathlon - Faris al Sultan - in Aktion 9

Triathlet Faris Al Sultan

Name: Faris Al Sultan
Geburtstag: 21.01.78
Homebase: München
größter Erfolg: IM Hawaii Sieg 2005
Sportdebüt: 1996 Kurzdistanz Karlsfeld
Tage in/auf dem Wasser: 200 p.A-
Lieblingsessen/-getränk: Pizza, Pasta, Steak
Lieblingsmusik: Eigentlich alles, außer Techno&House
Größte Panne: bei der Ibizia ITU Lang WM 2003 war das Ritzelpaket locker
Hot-Spot: Feldmochinger See
Ausgleichssport: Schafkopf
Sportliches Vorbild: Thomas Hellriegel & Christof Wandratsch
Lebensmotto:

5 Dinge, die dich glücklich machen: (Reihenfolge nicht wertend ;))

  • Radfahren bei Sonnenschein und wenig Verkehr
  • Schafkopfen
  • Schwimmen im Freiwasser mit schöner Kulisse (Gardasee, Montigler See, Malediven)
  • Grillabend mit Steak und Freunden
  • Hübsche Frauen

5 Gründe, die deine Sportart einzigartig machen:

  • Kombination aus drei verschiedenen Sportarten mit anderen Anforderungen
  • Gesunder Sport, abgesehen davon daß man als Profi zuviel davon macht, weil es so abwechslungsreich ist.
  • Es ist ein internationaler Sport
  • Man kann mehr essen als man will
  • Man hat als Berufskleidung eine Badehose

5 Orte, an denen du gern trainieren würdest: An denen ich es getan habe: (Reihenfolge nicht wertend)

  • Südtirol
  • Phuket, Thailand
  • Boulder, Col, USA
  • Al-Ain, V.A.E.
  • St. Moritz,  Schweiz

Quick facts – Friedrich Flüh, Skim Boarding

Skim Boarder Friedrich Flüh

Skim Boarder Friedrich Flüh

Name: Friedrich Flüh
Nickname: Fiete
Geburtstag: 22.08.1992
Homebase: Scharbeutz
größter Erfolg: 3., 4. und 5. Platz bei den Polish Skimboarding Open 2010, 2011 und 2013;
1. Platz Belgian Skimfest 2011;
2. Platz Boot Indoor SkimJam 2010/11
Sportdebüt: Erfolgreicher Abschluss der European Skim League 2014
Tage in/auf dem Wasser: 7 Jahre
Lieblingsessen/-getränk: Der leckerste Burger im Pier 1 in Scharbeutz mit einem erfrischenden Estrella.
Lieblingsmusik: Ich mag Musik in allen Ausführungen solange meine eigene Stimmung dazu passt. Aber am liebsten doch elektronische Sounds
Größte Panne: Mit dem Van für die DB Euro Tour:  zuerst ein Unfall und am nächsten Tag ein Einbruch-Schaden so um 3-4000 Euro.
Hot-Spot: Scharbeutz, Ostsee, Strand
Ausgleichssport: Schwimmen und Surfen
Sportliches Vorbild: Blake Zimmerman
Lebensmotto: Ohne Stress durchs Leben

5 Dinge, die dich glücklich machen:

  • Flat
  • Skimboarden
  • Sommer
  • Reisen
  • Essen

5 Gründe, die deine Sportart einzigartig machen:

  • Die Neuheit des Sportes
  • Die kleine, familiäre Community
  • Das Boarden auf Flachwasser durch Aquaplaning
  • Es gibt immer neue Möglichkeiten
  • Wenig Stress oder Druck

5 Orte, an denen du gern trainieren würdest:

  • Chambers Creek, WA
  • Cypress Creek, TX
  • Whitsunday’s Island, Aus
  • Lancieux, F
  • Dash Point, WA