Für den perfekten Beinschlag – Regelmäßiges Flossentraining mit Alpha Fins von Aqua Sphere

aston_t01a9063_ss17
Ein guter Beinschlag beim Schwimmen? Wie verdammt schwer und anstrengend der zu trainieren ist, weiß jeder, der einmal am Schwimmbrett hing und mühsam versucht hat, nur mit der eigenen Beinkraft vorwärts zu kommen. Ein guter, gleichmäßiger Beinschlag ist aber wichtig, um stabil und stromlinienförmig im Wasser zu liegen, um die Körperrotation richtig umzusetzen, um besseren Vortrieb zu haben oder kurz gesagt: um einfach besser und schneller schwimmen zu können.
Weiterlesen

Ran an die Flasche! Warum Trinken beim Schwimmen wichtig ist

ray_0120

Ihr wundert Euch, warum die Schwimmer im abgetrennten Trainingsbereich nach ein paar Bahnen regelmäßig zur Flasche am Beckenrand greifen? Bei so viel Wasser um einen herum kann man doch gar keinen Durst haben und beim Schwimmen schwitzt man doch gar nicht, oder? Doch, tut man! Je intensiver man trainiert und je länger die Schwimmstrecken, umso mehr.
Weiterlesen

Wichtiges Warm-Up vor dem Sprung ins Becken – Tipps von Faris Al Sultan

triathlon-faris-al-sultan-abu-dhabi
Was haben der menschliche Körper und ein Motor gemein? Beide brauchen ein wenig, um so richtig auf Betriebstemperatur zu kommen und volle Leistung bringen zu können. Was bei Profisportlern gang und gäbe, sollten deshalb auch Hobby-, Freizeitschwimmer oder auch Triathleten ihrem Körper gönnen: ein kurzes Aufwärmprogramm, um dann im Wasser schneller Gas geben und somit auch effektiver und mit mehr Spaß trainieren zu können.
Weiterlesen

Aquajogging – Wasser als Ersatz

Annett Finger Aquajogging

Ende Mai hatte sich unsere Triathletin Annett Finger bei einem Wettkampf eine extrem schmerzhafte Muskelirritation im Oberschenkel zugezogen und konnte eine Zeit lang nicht wie gewohnt trainieren. Das durchkreuzte ihre sämtlichen Wettkampfpläne für 2016. Bis heute hat man nicht wirklich herausgefunden, was es war… Die Konsequenz für die ambitionierte Sportlerin war, dass sie eine Alternative fürs Laufen finden musste, denn Schwimmen und auch Radfahren ging gut. Gesucht wurde eine Alternative mit geringer Muskelbelastung und weicheren Bewegungsabläufen: Aquajogging. Weiterlesen